Morgenspaziergang – 5.11.2017

Obwohl das Wetter unfreundlich war, gingen ein Dutzend NVA’s auf den Morgenspaziergang.

Dieser führte uns an den Ort unserer Taten am Naturschutztag (28.10.2017) beim geologischen Denkmal. Die Tongrube besteht in Schichten mit Segmenten von der Nagelfluh über u.a. sandige Einlagerungen bis zum Lösslehm, weil eben hier der Rhein einst durchfloss. Unsere Arbeit am Naturschutztag liess sich sehen, wurde doch der ganze steile Hang gerodet und die umliegenden Büsche von Lianen befreit. Ein paar fotografische Eindrücke finden Sie in der Bildergalerie.

Vögel haben wir auch einige gehört und gesehen.

Wie nach jedem Morgenspaziergang wurde beim gemütlichen Zusammensein in der Vereinshütte noch regen Austausch gepflegt.

 

UB

 

 

 

Morgenspaziergang – 1.10.2017


Foto 1.10.2017

EuroBirdwatch17

Das heutige NVA-Treffen am Europäischen Zugvogeltag führte uns zum
Naturschutzverein Ettingen, welcher auf der Krete am Rande von Ettingen
einen Beobachtungs-, Zähl- und Informationsposten eingerichtet hat. Wetterbedingt
sahen wir zwar keine grossen Zugvogelschwärme, konnten aber über die Zahlen des
Vortages nur staunen.

Der Blauen bildet eine wichtige Leitlinie für den Vogelzug und es ist verdankenswert,
dass dieses Gebiet noch Landschaftsgebiet ist.

UB

Morgenspaziergang NVA – 5.8.2017

Morgenspaziergang NVA

Sonntag 5. August 2017

Ein ganzes Dutzend NVA-ler machte sich auf den Morgenspaziergang.

Das Naturschutzgebiet „im Sporn“ – zwischen einer grossen Wohnüberbauungen – bildet quasi einen grünen Gürtel von der Binningerstrasse bis hinauf in das Landwirtschaftsgebiet. Die Kreuzotter-Tümpel sind leider so verschüttet, dass bei Regen kaum Wasser zurück gehalten wird und wohl für die nächste Saison in Stand gesetzt werden müssen. Die Weiher oberhalb der Grube sind in gutem Zustand. In diesen Gewässern konnten wir eine Vielfalt an Larfen, Jungtieren und Unbekanntem beobachten.

Vögel? Aber sicher, auch Vögel konnten wir beobachten, wenn es zu dieser Jahreszeit, mit üppigem Blattwerk, sich auch oft auf das Hören beschränkte.

 

 

 

PS: Wenn auch nicht monatlich ein paar Zeilen hier erscheinen, die Spaziergänge finden immer und bei jeder Witterung am ersten Sonntag im Monat statt.

 

UB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Morgenspaziergang So 4. Juni 2017

Diesen Sonntag schauten wir wieder einmal über die Grenze, d.h. wir gingen zur Kiesgrube in Hegenheim. Das Areal der Kiesgrube ist abwechselnd umgeben von Trockengebiet, Kulturlandschaft, Feuchtgebiet, Pflanzen – ideale Bedingungen für Vögel, Reptilien, Amphibien, Insekten.

Das Areal gehört zum Regio Grüngürtel. Regio Grüngürtel ist ein Projekt, das von der Stiftung Trinationaler Umweltschutz TRINUM entwickelt und 2016 an die Regio Basiliensis übergeben wurde.

Das Gebiet lässt sich auch sehr gut mit Familie oder auch alleine entdecken.

UB

Abendexkursion – Do 18. Mai 2017

Warum denn in die Ferne schweifen, wenn die Camargue so nahe liegt.

Also die Petite Camargue Alsacienne natürlich. Ein paradiesisches Naturschutzgebiet, ein Lebensraum für zahlreiche Tiere. So nahe gelegen und die Vorrichtungen zur Beobachtung der Tiere perfekt.

Wir starteten um 18.00h an der Schifflände und fuhren mit dem Bus nach St. Louis. Bei feucht warmen Wetterbedingungen durchstreiften wir die Auenwälder mit kleinen Seen und konnten zahlreiche Vogelarten hören und beobachten, ebenso Amphibien, aber auch ein Feldhase liess sich nicht stören, sondern beobachten.

Die Wildschweinfamilie liess sich nicht blicken, ihre Spuren waren aber unübersehbar.

Ganz zum Schluss lauschten wir als Dessert dem unverwechselbaren Gesang der Nachtigall.

Ein Ausflug in die Petite Camargue Alsacienne kann zu jeder Jahreszeit empfohlen werden, denn es ist immer etwas da, das sich zu beobachten lohnt.

UB